Önologin

Auf die Natur hörend

Ingenieurin in Önologie und Weinbau, diplomiert im Istituto Agrario di San Michele all’Adige (I) – in Zusammenarbeit mit der Fachhochschule Wiesbaden in Geisenheim (D), ist die qualifizierte und einfühlsame Cristina Monico diejenige, die das Terrain von 6.5 ha, aufgeteilt auf Moncucchetto, Agra, Sorengo, Bioggio, Boscherina und Morchino, dazu bringt sein Bestes zu geben; mit einer Produktion von 30‘000 Flaschen pro Jahr.
Sie ist eine hervorragende Kennerin des Tessiner Weinbaues, als ehemalige Projektverantwortliche der Studie über die Tessiner Weinberge für die Federazione dei Viticoltori della Svizzera italiana (Vereinigung der Winzer der italienischen Schweiz) und für die Studie über das agronomische Verhalten der Merlot Traube auf den verschiedenen Tessiner Territorien. Kompetenz, grosse Passion und Hingabe beseelen ihre Arbeit.

Ihr Wunsch ist es, den bestmöglichen Wein zu erhalten; unter Einbezug der Qualität des Rohmaterials in einem ganz präzisen Anbaugebiet, immer im Respekt zu einer Tradition, die sich entwickelt und verändert, und vor allem mit einem Auge auf neue Markttendenzen.

Ein wichtige Stütze für den Betrieb.