Fattoria Moncucchetto | Themenabende
7944
page-template,page-template-full_width,page-template-full_width-php,page,page-id-7944,page-child,parent-pageid-7933,edgt-cpt-2.0.2,mikado-core-2.0.2,ajax_fade,page_not_loaded,,homa-ver-3.2, vertical_menu_with_scroll,smooth_scroll,blog_installed,wpb-js-composer js-comp-ver-6.6.0,vc_responsive
 
Themenabende

Im Reiche des Wissens und des Geschmackes

Musik, Literatur, Knigge, Spektakel – viele Ideen um originelle Events zu organisieren.

Momente, in denen das gute Essen und der gute Wein die Begeisterung an Kunst und Kultur begleiten.

Ein Gericht hören, bevor man es sehen oder probieren kann, den Vorgeschmack eines Weines mittels einer Erzählung zu vermitteln, noch vor seiner Verkostung, die Musik – wie das Essen – ist Harmonie, Ausgeglichenheit und Schönheit.

Fordert ein spezieller Abend eine spezielle Zutat? Kein Problem: Die Speisen kreisen um die kulturell-gastronomischen Bedürfnisse der einzelnen Tischgäste und die in der Küche interpretierte Virtuosität transformiert sie gemäss den richtigen kulinarischen Werten.

Die Kultur der Tafel ist ein Vermächtnis, das es zu teilen gilt, um einen Ort, eine Persönlichkeit oder eine Epoche zu entdecken – mittels verschiedener Wege in der Önogastronomie, die sich zwischen Geschichte und Legende bewegen.

Der Tisch wird zur Bühne umgewandelt, auf der der Koch Regisseur eines Stückes ist, in dem Tafelfreuden, Neugier und Überraschung aufeinandertreffen und zusammenleben: Das Essen wird eine Form der Darstellung, die neue Zuschauer und neue Darsteller verlangt. Und alle wollen dabei Protagonisten sein.